Start
 
Surfen und Segeln auf dem Torfmoorsee

Surfen und Segeln

Seglergemeinschaft Hörstel 1978 e.V

(Bild: Torfmoorsee Blick aufs Vereinsheim Quelle: www.hoerstel.de)

Hier finden Sie aktuelle Informationen über unsere Abteilung Windsurfen und Segeln, wie z.B. Termine zu Surf und Segel-Regatten und Vereinsfahrten, Berichte von Veranstaltungen, Bilder, Informationen zum Segeln, Windsurfen und Surfkursen und vieles mehr.

Wir wünschen viel Spaß beim Surfen und Segeln auf dem Wasser und hier bei uns!

Besuchen Sie uns doch mal in Hörstel am Torfmoorsee.

 

Nächster Termin

Schlagzeilen Windsurfen

Schnupperkurs Surfen und SUP

Bald sind Ferien!

Am 8.-11.7. findet am Torfmoorsee ein Schnupperkurs Windsurfen und SUP (Stand Up Paddeln) statt.

Interessierte bekommen eine Einweisungen in Surfen und SUP an Land und auf dem Wasser gegen eine kleine Gebühr.

Anmeldungen per E-Mail an Edgar Richter (surfen@sgh-hoerstel.de) sind erwünscht. Ein Plakat hängt auch am Vereinshaus am See.

Schlagzeilen Segeln

Sehr guter Erfolg für SGH Segler beim "Goldenen OPTI" in Steinhude

Nils Schlieker wird 7. beim Goldenen Opti in Steinhude

Starkregen, eine Unwetterwarnung und Gewitter, dazu der Anblick entwurzelter Bäume und abgedeckter Dächer auf der Hinfahrt, konnten am letzten Wochenende eine sehr kleine OPTI Crew der SGH  (bestehend aus Nils Schlieker und seinem Opti LUZI) nicht daran hindern, sich auf den Weg zum Steinhuder Meer zu machen, um an der Ranglistenregatta „der goldene Opti“ teilzunehmen.

Am ausrichtenden Segelclub SVSL angekommen, wurde zunächst schnell das Zelt aufgebaut (Papa sei Dank), dann das Boot gerichtet und getrimmt, die Segelklamotten angezogen- alles im Dauerregen versteht sich- dann ging’s auch schon los.

Ausgelaufen wurde bei Gewittergrollen mit fast  60 Booten,- aber keine Sorge, die professionelle Wettfahrtleitung kannte sich mit Wetterkarten gut aus und ca. 10 Begleitboote standen jederzeit zur Rettung bereit.

An diesem ersten Tag wurden dann 3 Läufe, Up and Down gesegelt. Der westliche Wind blies mit zunächst 2-3 Windstärken, frischte dann zum Nachmittag auf 3-4  Windstärken auf, um spät am Abend mit 9 Windstärken die Segler zwar zu verschonen, die aufgebauten Zelte aber einer Zerrreisprobe zu unterstellen. Wiederum bei Dauerregen - versteht sich.

Nach einem sehr anstrengenden und sehr feuchten Tag und 5 Stunden auf dem Wasser, war der erste Wettfahrttag dann gegen 17:30 Uhr vorbei.

Belohnung für die Anstrengung: ein sehr guter 1. Platz im 2. Lauf, neben zwei 8. Plätzen in den anderen beiden Läufen.
Dies bedeutete zunächst:  Platz 5 für Nils in der Gesamtwertung.  Das war gut. Noch besser war allerdings der große Teller Spaghetti, der abends gemeinschaftlich allen gereicht wurde und die erschöpften Segler wieder zu Kräften kommen lies.


Am Sonntag kam dann die Belohnung für die Wetter-Strapazen! Sonne und Wind!

Bei auffrischenden 4 Windstärken und 21 Grad Wassertemperatur (was bei diesen Windstärken nicht unwichtig sein kann) wurden am Sonntag um 10 Uhr die nächsten 3 Läufe gestartet. Wie gehabt Up and Down, mit Papas und Black- Flags, mit Einzelrückruf, Gesamtrückruf und einem begleitenden Juriboot- insgesamt so ziemlich alles dabei, was das Regelwerk vorsieht. Interessant für den jungen Segler, das alles in Live mitzuerleben, worüber sonst nur im Regeltraining berichtet wird.

Nach Weitern 4 Stunden auf dem Wasser das Resümee:
Ein sehr schönes Segelwochenende, mit viel Wind, professionell veranstaltet vom SVSL.

Und:  Ein sehr guter 7. Platz im 23 Boote starken  Opti B Feld für Nils Schlieker